Sommertöne klangen mit großem Erfolg durch das Leipziger Umland

 

Das Festival bot vom 9. bis 25. Juni sommerlich leichte Klassik in Schlössern und Kirchen der Landkreise Leipzig und Nordsachsen

 

Leipzig, 26. Juni 2017

Pressemitteilung

Mit feinster a-cappella-Gesangskunst endeten gestern, Sonntag, 25. Juni, in der St. Michaeliskirche in Frohburg die Sommertöne 2017 (9. – 25. Juni). amarcord setzte einen umjubelten Schlusspunkt der 12. Saison des von der Sparkasse Leipzig präsentierten Festivals. Die Organisatoren von Rosenthal Musikmanagement blicken auf einen erfolgreichen Sommertöne-Monat mit insgesamt zehn hervorragend besuchten Konzerten, von denen sechs ausverkauft waren. Die diesjährige Festivalreiseroute führte zu den Schlössern in Hohenprießnitz, Altranstädt und Delitzsch, zum Rittergutsschloss Taucha, zur Kirchenruine Wachau, in die Julius Blüthner Pianofortefabrik, den Markkleeberger Lindensaal und die Kirchen in Kohren-Sahlis, Bad Düben und Frohburg. Zu erleben waren renommierte Künstler wie Ragna Schirmer, Marco Beasley, CARION, Uwaga!, Solisten des Gewandhausorchesters u.a. Ein Rückblick in Bildern ist unter www.sommertoene.de zu finden.

Unter dem diesjährigen Motto „Märchen, Mythen und Mephisto“ schlugen die Sommertöne wiederholt einen Bogen von hochkarätiger Kammermusik zu swingenden world-music-Rhythmen. Zudem verbindet das Festival in jeder Saison das Konzerterlebnis mit einem Ausflug ins Grüne. So konnte man in diesem Jahr erstmals das Schloss Hohenprießnitz entdecken. In den prachtvoll sanierten, großzügigen Räumen konzertierte am 18. Juni das Ensemble CARION. Das Bläserquintett begeisterte das Publikum mit seinen temperamentvollen Interpretationen von Bartóks Rumänischen Volkstänzen, Liszts Mephisto-Walzer, Film- und Ballettmusiken von Dmitri Schostakowitsch u.a. Konzertort und Musik garantierten am 10. Juni in der Kirchenruine Wachau eine perfekte Inszenierung. Flotte Balkan-Rhythmen und verträumte Balladen des Trio Tsching harmonierten mit Vogelgezwitscher und Glockengeläut. Für ein grenzenloses Musikvergnügen mit Suchtgefahr sorgte das Ensemble Uwaga! im Rittergutsschloss in Taucha (24. Juni): Mozart, Bach und Tschaikowski erstrahlten neu in Gipsy-Style, Balkan-Grooves, Jazz, Swing und Disco-Beats.

Geradezu magisch verlief die Premiere der ersten Sommertöne-Nacht am 17. Juni im Schloss Altranstädt. Der charismatische Tenor Marco Beasley zog zusammen mit seinen Lautenisten Stefano Rocco und Fabio Accurso sowie, später im zweiten Konzert, solistisch sein Publikum in den Bann. In der Pause stärkten sich die Zuhörer mit italienischen Häppchen und erkundeten die historische Schloss-Anlage.

Eröffnet wurden die Sommertöne mit purer kammermusikalischer Erzählkunst des Grieg Trios aus Oslo. Am 9. Juni spielten die Musiker in der Julius Blüthner Pianofortefabrik in Großpösna. Zum ersten Mal kooperierte das Festival mit den LindensaalKonzerten. Solisten des Gewandhausorchesters waren am 11. Juni im Markkleeberger Lindensaal mit Werken von Mozart, Schubert und Dvořák zu erleben. Im Barockschloss Delitzsch überraschten am 16. Juni Agnès Clément (ARD-Preisträgerin 2016) und Sophie Dartigalongue mit außergewöhnlichen Kammermusikklängen im Zusammenspiel von Harfe und Fagott. Mit reichlich Applaus endete auch der Klavierabend von Ragna Schirmer in der Bad Dübener Kirche St. Nikolai. Die Pianistin beeindruckte mit virtuosen, literarisch inspirierten Werken von Ravel, Liszt u.a.

Die jüngsten Festivalbesucher wurden am 18. Juni in Kohren-Sahlis mit einem liebevoll inszenierten Puppenmusiktheater in die Märchenwelt entführt. Christiane Wiese, Gesang, Puppenspiel und Georg Zeike, Gambe, verzauberten mit den „Sommertönchen“ Klein und Groß.

Ein Wiederhören der Sommertöne in den Landreisen Leipzig und Nordsachsen wird es im Juni 2018 geben. Das Publikum darf auf ein hochkarätiges Konzertprogramm verbunden mit Ausflügen zu idyllisch gelegenen Orten außerhalb der Musikstadt Leipzig gespannt sein.

FESTIVAL-FOTOs 2017
we.tl/k7dDkADXhW
© Christian Kern

PROGRAMM FLYER
we.tl/aBSJ2tnHwn

INFOs
sommertoene.de
­­­­____________________________________________________________________________

Informationen:
Rosenthal Musikmanagement
Tel.: 0341 99 18 71 50 – sommertoene@rmm-leipzig.dewww.sommertoene.de

Pressekontakt
Franziska Franke-Kern – accolade pr – Tel.: 0173.7262071 – franke@accolade-pr.de

­­­­____________________________________________________________________________

Ragna Schirmer, Marco Beasley, amarcord und CARION bringen die Sommertöne ins Leipziger Umland

 

Das Festival Sommertöne lockt vom 9. bis 25. Juni mit sommerlich leichter Klassik in Schlösser und Kirchen der Landkreise Leipzig und Nordsachsen

Erste Sommertöne-Nacht im Schloss Altranstädt

 

Leipzig, 7. Juni 2017

Pressemitteilung

Vom 9. bis 25. Juni 2017 klingen die „Sommertöne“ in Schlössern und Kirchen der Landkreise Leipzig und Nordsachsen. Das von der Sparkasse Leipzig präsentierte Festival lädt in der 12. Saison zu insgesamt zehn Konzerten mit renommierten Interpreten wie Ragna Schirmer, Marco Beasley, amarcord, CARION u.a. Unter dem diesjährigen Motto „Märchen, Mythen und Mephisto“ schlagen die Sommertöne wiederholt einen sommerlich leichten Bogen von hochkarätiger Kammermusik zu swingenden world-music-Rhythmen und verbinden das Konzerterlebnis mit einem herrlichen Ausflug ins Grüne! Auf der Festivalroute 2017 stehen die Schlösser Hohenprießnitz, Altranstädt und Delitzsch, das Rittergutsschloss Taucha, die Kirchenruine Wachau, die Julius Blüthner Pianofortefabrik, der Markkleeberger Lindensaal und die Kirchen in Kohren-Sahlis, Bad Düben und Frohburg.

Erstmals darf sich das Publikum auf eine Sommertöne-Nacht freuen. Am 17. Juni wird dazu Tenor Marco Beasley in gleich zwei Konzerten im Schloss Altranstädt zu erleben sein. Der charismatischen Sänger, der zum Besten zählt, was die Alte-Musik-Szene derzeit zu bieten hat, lässt von 18 Uhr bis ca. 23 Uhr italienisches Flair durch die idyllisch gelegene Schloss-Anlage wehen. Lebhafte Frottole und ausgelassene Tarantellen stehen im ersten Teil auf dem Programm. Begleitet wird Marco Beasley von Stefano Rocco (Erzlaute und Barockgitarre) und Fabio Accurso (Laute). Mit „Geschichten zur Mitternacht“ ist der Italiener dann gegen 21:30 Uhr solistisch zu hören und wirft einen besinnlichen Blick auf das getane Tagwerk. Das Konzert von Beasley bei den Sommertönen 2013 war in kürzester Zeit ausverkauft, so dass der Sänger im Anschluss ein Zusatzkonzert gab.

Das Grieg Trio aus Oslo eröffnet die Sommertöne-Saison 2017 am Freitag, 9. Juni, 19:30 Uhr, in der Julius Blüthner Pianofortefabrik (Großpösna) mit Werken von seinem Namensgeber E. Grieg sowie D. Schostakowitsch, E. Bloch und F. Schubert. Vor dem Konzert gibt es wieder die Möglichkeit, mit einer Führung die Hallen einer der ältesten Klavierproduzenten zu erkunden. (17 Uhr, 10 Euro, nur mit Vorbestellung: 034297.75130). Am Samstag (10. Juni, 19 Uhr) überraschen die Musiker von Tsching in der beeindruckenden Kirchenruine Wachau mit schnellen balkanartigen Tänzen, sehnsuchtsvollen Balladen und lockeren Swings. Am Sonntag des Eröffnungswochenendes (11. Juni, 17 Uhr) interpretieren Solisten des Gewandhausorchesters im Markkleeberger Lindensaal Mozarts Kleine Nachtmusik, Schuberts Rosamunde-Streichquartett und Dvořáks Klavierquintett op. 81.

Die 1. Preisträgerin des internationalen ARD-Wettbewerbes 2016, Agnès Clément, Harfe, ist am 16. Juni, 19:30 Uhr, im Barockschloss Delitzsch zusammen mit der Fagottistin Sophie Dartigalongue zu erleben. Im Schloss Hohenprießnitz sind die Sommertöne 2017 zum ersten Mal zu Gast. Am 18. Juni (17 Uhr) konzertiert dort das dänisch-lettische Bläserquintett CARION, das sich ausgehend von Liszts Mephisto-Walzer auf mystische Spurensuche durch die Klassik begibt.

Auch für die jüngsten Festivalbesucher (ab 4 Jahren) ist gesorgt: Die „Sommertönchen“ entführen am 18. Juni (Kohren-Sahlis, St. Gangolf-Kirche) mit einem überaus unterhaltsamen Puppenmusiktheater (Christiane Wiese, Gesang, Puppenspiel und Georg Zeike, Gambe, Spiel) in die Märchenwelt.

Zum Abschlusswochenende widmet sich die Pianistin Ragna Schirmer am 23. Juni (19:30 Uhr, Ev. Kirche St. Nikolai Bad Düben) den klanggewaltigen Miroirs von Maurice Ravel sowie literarisch inspirierten Werken und Bearbeitungen von Franz Liszt. Das Quartett Uwaga! kreierte einen energiegeladenen Abend zwischen feuriger Balkan-Stilistik und kammermusikalischer Wiener Klassik, verbunden mit wilder Jazz-Improvisation und Disco-tauglichen Grooves. Zu hören sind die Musiker am 24. Juni, 19:30 Uhr, im Rittergutsschloss Taucha. Mit zahlreichen Reisegeschichten im Gepäck beenden die Sänger von amarcord am 25. Juni in Frohburg (16 Uhr, St. Michaeliskirche) die Sommertöne 2017. Es erklingen internationale Folksongs sowie einige der schönsten Beispiele französischer Vokalmusik des 19. und 20. Jahrhunderts.

Die Tickets für das Festival Sommertöne sind ab sofort an allen Vorverkaufsstellen der Veranstaltungsorte sowie über Rosenthal Musikmanagement und bei der Musikalienhandlung M. Oelsner zu erhalten. Mit „Probefahrt“, „Gelegenheitsfahrer“ und „Vielfahrer“ darf bei mehreren Konzertbuchungen mit Ermäßigungen von 10 % bis 40 % auf den Ticketpreis gerechnet werden. Diese Abos sind allerdings nur unter Tel.: 0341 99 18 71 50, an der Abendkasse oder, wie alle anderen Karten, über die Webseite www.sommertoene.de erhältlich. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei (ausgenommen: das Konzert in Markkleeberg am 11.06. sowie das Kinderkonzert, Kinder: 2 Euro, Erwachsene: 5 Euro). Kunden der Sparkasse Leipzig erhalten gegen Vorlage der Sparkassen-Card Tickets für alle Konzerte (außer 11.06.) zum exklusiven Sonderpreis von 9 €.

Kunden der Sparkasse Leipzig erhalten gegen Vorlage der Sparkassen-Card Tickets für alle Konzerte (außer 11.06.) zum exklusiven Sonderpreis von 9 €.

FOTO-DOWNLOAD
we.tl/Yc7Ny1YdR0

PROGRAMM
FLYER

we.tl/aBSJ2tnHwn

INFOs
sommertoene.de

­­­­____________________________________________________________________________

Kartenreservierung und Informationen:
Rosenthal Musikmanagement
Tel.: 0341 99 18 71 50 – sommertoene@rmm-leipzig.de

Musikalienhandlung M. Oelsner
Schillerstraße 5, 04109 Leipzig
Tel.: 0341 960 56 56

Kartenpreise: von 9 Euro bis 20 Euro
Kinderkonzert: 2 / 5 Euro

Abo-Angebote
Probefahrt: 10 % Rabatt auf den Kartenpreis beim Besuch von 2 Konzerten Gelegenheitsfahrer: 25 % Rabatt auf den Kartenpreis beim Besuch von 3-4 Konzerten Vielfahrer: Erleben Sie vollen Sommertöne-Genuss (5-10 Konzerte) und erhalten Sie 40 % Rabatt auf den Kartenpreis.

­­­­____________________________________________________________________________

Märchenhafte „Sommertöne“ im Juni

Der Vorverkauf für das Festival Sommertöne (9.-25. Juni 2017) hat begonnen

Leipzig, 16. Mai 2017

Pressemitteilung

Vom 9. bis 25. Juni 2017 wird es im Leipziger Umland märchenhaft: Das Festival Sommertöne steht in seiner 12. Saison unter dem Motto „Märchen, Mythen und Mephisto“. Die von der Sparkasse Leipzig präsentierte Veranstaltungsreihe schlägt wiederholt einen sommerlich leichten Bogen von hochkarätiger Kammermusik zu swingenden world-music-Rhythmen und verbindet das Konzerterlebnis mit einem kleinen Ausflug ins Grüne. Erstmals zu Gast sind die Sommertöne im Schloss Hohenprießnitz in Zschepplin. Ebenfalls auf der Festivalreiseroute sind die Schlösser in Altranstädt und Delitzsch, das Rittergutsschloss Taucha, die Kirchenruine Wachau, die Julius Blüthner Pianofortefabrik, der Lindensaal in Markkleeberg und idyllisch gelegene Kirchen in Kohren-Sahlis, Bad Düben und Frohburg.

In den insgesamt 10 Veranstaltungen sind u.a. die Pianistin Ragna Schirmer, die Ensembles CARION und amarcord sowie das Grieg Trio und Mitglieder des Gewandhausorchesters zu erleben. Gespannt sein darf man zudem auf die Harfenistin Agnès Clément, die beim ARD-Wettbewerb 2016 mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde. Einen außergewöhnlichen Abend verspricht die erste Sommertöne-Nacht im Schloss Altranstädt am 17. Juni mit dem kongenialen Tenor Marco Beasley.

Auch für die jüngsten Festivalbesucher ist gesorgt: Die „Sommertönchen“ entführen am 18. Juni (Kohren-Sahlis, St. Gangolf-Kirche) mit einem überaus unterhaltsamen Puppenmusiktheater (Christiane Wiese, Gesang, Puppenspiel und Georg Zeike, Gambe, Spiel) in die Märchenwelt.

Die Tickets für das Festival Sommertöne sind ab sofort an allen Vorverkaufsstellen der Veranstaltungsorte sowie über Rosenthal Musikmanagement und bei der Musikalienhandlung M. Oelsner zu erhalten. Mit „Probefahrt“, „Gelegenheitsfahrer“ und „Vielfahrer“ darf bei mehreren Konzertbuchungen mit Ermäßigungen von 10 % bis 40 % auf den Ticketpreis gerechnet werden. Diese Abos sind allerdings nur unter Tel.: 0341 99 18 71 50, an der Abendkasse oder, wie alle anderen Karten, über die Webseite www.sommertoene.de erhältlich.

Kunden der Sparkasse Leipzig erhalten gegen Vorlage der Sparkassen-Card Tickets für alle Konzerte (außer 11.06.) zum exklusiven Sonderpreis von 9 €.

FOTO-DOWNLOAD
we.tl/Yc7Ny1YdR0

PROGRAMM
FLYER

we.tl/aBSJ2tnHwn

INFOs
sommertoene.de

­­­­____________________________________________________________________________

Kartenreservierung und Informationen:
Rosenthal Musikmanagement
Tel.: 0341 99 18 71 50 – sommertoene@rmm-leipzig.de

Musikalienhandlung M. Oelsner
Schillerstraße 5, 04109 Leipzig
Tel.: 0341 960 56 56

Kartenpreise: von 9 Euro bis 20 Euro
Kinderkonzert: 2 / 5 Euro

Abo-Angebote
Probefahrt: 10 % Rabatt auf den Kartenpreis beim Besuch von 2 Konzerten Gelegenheitsfahrer: 25 % Rabatt auf den Kartenpreis beim Besuch von 3-4 Konzerten Vielfahrer: Erleben Sie vollen Sommertöne-Genuss (5-10 Konzerte) und erhalten Sie 40 % Rabatt auf den Kartenpreis.

­­­­____________________________________________________________________________

Sommertöne tanzen musikalisch den Sommer herbei

Klassikfestival beschließt erfolgreiche Saison in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen

Leipzig, 27. Juni 2016

Pressemitteilung

Brillant, tänzerisch und umjubelt endete bei hochsommerlichen Temperaturen am Freitagabend in der Pianofortefabrik Julius Blüthner die 11. Saison der Sommertöne (3. bis 24. Juni 2016). Das Schemann Klavierduo begeisterte in der restlos ausverkauften Präsentationshalle mit seinen Interpretationen u.a. von Brahms’ Ungarischen und Dvořáks Slawische Tänzen. Unter dem Motto „Tanz in den Sommer“ war das von der Sparkasse Leipzig präsentierte Festival mit insgesamt elf sehr gut besuchten Konzerten in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen zu hören. Ob Open-Air am Biedermeierstrand Hayna, in der Kirchenruine Wachau oder in den schönsten Kirchen und Schlössern der Region, die Klassikreihe garantierte ein musikalisch vielfältiges Programm mit weltweit renommierten Künstlern, wie die zweifachen ECHO Klassik-Preisträger des Vokalensembles amarcord und des Alliage Quintetts. Zwei Konzerte fanden erneut in Kooperation mit dem Bachfest Leipzig statt und bescherten dem Festival internationales Publikum. Die Organisatoren von Rosenthal Musikmanagement und accolade pr ziehen eine positive Bilanz und freuen sich außerdem über ein großes Interesse an den angebotenen Konzert-Abos, mit denen einige Klassik-Fans fast die gesamte Reise der Sommertöne mit verfolgten. 2016 war die Reihe in Delitzsch, Geithain, Wachau, Markkleeberg, Eilenburg, Torgau, Hayna, Bad Düben, Taucha, Gnandstein und Großpösna zu Gast. Ein Rückblick der diesjährigen Saison in Bildern ist unter www.sommertoene.de/Galerie zu finden.

Erstmalig bot das Festival Sommertöne Veranstaltungen für die jüngsten Besucher an: Ein musikalisches Bilderbuchtheater mit Christiane Wiese und Georg Zeike verzauberte Kinder und Erwachsene in Markkleeberg und Geithain. Premierenstimmung herrschte zudem auf der Bühne am Biedermeierstrand Hayna: amarcord und german hornsound stellten ihr neues Album Wald.Horn.Lied vor und ernteten für ihren musikalischen Ausflug in die Zeit der Romantik enthusiastischen Applaus.

Eröffnet wurden die Sommertöne am 3. Juni vom Klarinettenensemble Vienna Clarinet Connection. Die vier Wiener sorgten für einen überaus gelungen Saisonauftakt mit Arrangements von Tschaikowskys Ballett-Musiken, Mendelssohns Sommernachtstraum und Jazz-Standards aus der Zeit von Benny Goodman, gewürzt mit humorvollen Moderationen. Einen Tag später, in der beeindruckenden Kirchenruine Wachau, überraschte das Trio Neuklang mit charmanten Versionen der Meisterwerke von Mozart, Beethoven, Grieg und Vivaldi im Tangostil. In der Eilenburger Nikolaikirche brachte die Leipzig BigBand das Publikum zum Swingen mit Jazz-Klassikern, die in die Beine gingen. Bewegend interpretierten das Leipziger Streichquartett und Klarinettist Stephan Siegenthaler im Torgauer Rathaussaal Spätwerke von Bach, Beethoven und Reger. Bereits zum vierten Mal gastierte das Alliage Quintett bei den Sommertönen und faszinierte die Zuhörer in Bad Düben mit seiner einzigartigen Besetzung, bestehend aus vier Saxophonen und Klavier. Ein Crossover-Projekt im historischen Gewand gelang dem Ensemble La Moresca im Rittergutsschloss in Taucha. Die Künstler verbanden überaus schwungvoll englische Barockmusik mit unterhaltsamem Irish Folk. Satte Sounds und virtuose, mitreißende Arrangements waren mit dem Duo Hands on Strings in Gnandstein zu erleben. Thomas Fellow und Stephan Bormann bewiesen mit ihrer kraftvollen und spielfreudigen Musik, dass sie zu Recht zu den einflussreichsten Protagonisten der Gitarrenszene zählen.

Ein Wiederhören der Sommertöne in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen wird es im Juni 2017 geben. Das Publikum darf sich auf ein sommerlich leichtes, hochkarätiges Konzertprogramm freuen und auf idyllische Orte außerhalb der Musikstadt Leipzig gespannt sein.

Rosenthal Musikmanagement
Tel.: 0341 99 18 71 50 – sommertoene@rmm-leipzig.de – www.sommertoene.de

Pressekontakt

Franziska Franke-Kern – accolade pr – Tel.: 0173.7262071 – franke@accolade-pr.de

­­­­____________________________________________________________________________
Pressekontakt:
Franziska Franke-Kern ­– accolade pr – Tel.: 0173 72 62 071 – franke@accolade-pr.de